LED LENSER® H7.2 im Test

Vor einer Woche bekam ich die aktuelle Version der LED LENSER® H7.2 sowie das Vorgängermodell H7 für einen ausgiebigen Test übersandt. Die gemachten Erfahrungen mit der verbesserten Version, möchte ich hier kurz schildern. Meine typische Nutzung einer Stirnlampe beschränkt sich auf die Läufe in den zeitigen Morgenstunden vor der Arbeit. Selten benötige ich eine Lampe zum Geocachen, aber auch da ist es sinnvoller eine Stirnlampe als eine Stablampe zu verwenden, da man ja in der Hand noch sein Navi hat... (Für echte Nachtcaches ist eine Kombination sicher am sinnvollsten.) Jetzt werden die Tage schon wieder länger, es wird morgens eher hell. Die Zeit für einen Test drängte also.  😉  

2014-03-16 ledlenser #1

  Der erste Eindruck ist schon mal sehr positiv. Klein, handlich, gut verarbeitet. Der Gummizug ist breit und bequem. Das Gehäuse der LED-Leuchte ist ergonomisch geformt und zusätzlich gepolstert. Man spürt die Lampe nach einem kurzen Moment nicht mehr am Kopf. Ein idealer Begleiter für alle Aktivitäten sollte so sein, die H7.2 ist so! Die neue H7.2 ist mit einem großen separatem Batteriefach (4x AAA) ausgestattet. Die Vorgängerversion auch, jedoch war dies kleiner und nur mit 3 AAA-Batterien bestückt. Die neue Version der LED-Stirnlampe hat damit eine sehr starke Leuchtkraft, die schön gleichmäßig verteilt und super dimmbar ist. Überhaupt lässt sich die H7.2 leicht bedienen. Der On/Off-Knopf ist mittig auf dem schwenkbaren LED-Lampengehäuse angebracht. Gedimmt wird mittels eines großen Drehknopfes an der Batteriebox am Hinterkopf. Die Box besitzt einen festen Deckel der durch eine eingelassene Gummidichtung wasserdicht ist. Geöffnet und gehalten wird der Batteriefachdeckel durch zwei Laschen. Die obere Lasche wird zuerst eingehangen, danach rastet man die untere Lasche ein. Geöffnet wird natürlich in umgekehrter Reihenfolge. 😉 Hier ist ein gravierender Unterschied zum Modell H7. Dort war der Schutz der Batterien durch eine flexible Silikonkappe ausgeführt. Mir gefällt die neue Version deutlich besser und ist sicherlich auch wasserfester.  

2014-03-16 ledlenser #2

  Das Vorgängermodell H7

2014-03-16 ledlenser #3

  Am Band der LED-Leuchte ist ein Kunststoffkarabiner intergriert. Hiermit kann man die Lampe schnell zum Transport am Laufrucksack einklinken bzw. bei Bedarf aufsetzen. Dies finde ich gut, denn die vorderen Taschen am Rucksack sind ja meist schon voll oder verplant für andere Sachen. Der Karabiner ist ein weiteres Pünktchen auf der Liste der praktischen Eigenschaften. Die Höhe Leuchtkraft in Verbindung mit der problemlosen und einfachen Dimmbarkeit sind für mich weitere Pluspunkte. Meine bisherige Stirnleuchte aus der Schweizer Firma mit dem Steinzeittier im Namen, ist längst nicht so komfortabel. Die Passform, Verarbeitung und Leistungsfähigkeit der LED LENSER® überzeugen mich und so freue ich mich bereits auf die nächste dunkle Jahreszeit. 😉 Aber wer weiß, vielleicht schaffe ich es ja auch schon vorher mal zu einem Nachtrennen...      

logo_ledlenser_logo

  Mehr Informationen und natürlich auch die harten Fakten, gibt es auf der Herstellerseite http://www.ledlenser.com/h7.2 oder auf der Facebook-Seite https://www.facebook.com/LedLenser. Der Test erfolgte in Kooperation mit Blab.ch

Logo Sponsored Post_klein