6SSM – die Ausgabe 2015

Viel zu schnell vorbei gegangen ist dieses Wochenende. Die 4. Auflage des 6 - Seen - Sommer - Marathons liegt aus sportlicher Sicht hinter uns. Aus emotionaler Sicht noch lange nicht! 🙂 Es war wieder ein tolles Wochenende mit lieben Freunden aus Nah und Fern. Leider mussten etliche eingeladene Starter absagen, so dass wir auf eine doch sehr überschaubare kleine Schar zusammen rückten. Aber dies tat der Stimmung keinen Abbruch. Wie immer begann das Wochenende mit einem gemeinsamen Abendessen am Freitag. Katrin aus Mainz und Otti aus Rotenburg an der Fulda hatten die weitesten Anreisen, aber fuhren sogar ziemlich stressfrei mit der Bahn. Ron mit Frau und Denny kamen aus Berlin hinzu, wir anderen hatten ein Heimspiel. Leider war diesmal keine Beteiligung aus Kassel dabei - im nächsten Jahr gibt es eventuell wieder eine Chance für euch! Beim Essen war dann wieder "Zeit für Geschenke". Ein paar schöne Sachen konnte ich im Vorfeld organisieren. Die Ruppiner Kliniken Neuruppin sponserten diesmal ein nützliches Bekleidungsteil: ich konnte für die Starter ein mit unserem Logo bedrucktes Schlauchtuch anfertigen lassen. Die obligatorischen 6SSM-Shirts mit Namen und "Teilnahmekennzeichnung" steuerten wir bei. Ein Gruß und Dank an die Altstadtdruckerei Kroll - ihr habt wieder super Qualität geliefert!! Unser österreichischer Partner die Voglsam GmbH - Mostkellerei & Fruchtsäfte schickte pünktlich zum Lauf flüssige Unterstützung in Form von fitRabbit. Vielen herzlichen DANK!  
Start und Ziel beim "Resort Mark Brandenburg" Neuruppin

Start und Ziel beim "Resort Mark Brandenburg" Neuruppin

  Nun bereits im vierten Jahr unterstützte uns auch das Resort Mark Brandenburg wieder. Einen ganz herzlichen Dank noch einmal dafür! Start und Ziel waren damit wieder gesetzt, nur die Laufstrecke musste in diesem Jahr etwas angepasst bzw. verkürzt werden. Zu viele Trainingsrückstände oder auch andere "Wehwehchen" lagen vor. Ich selbst bin da keine Ausnahme und in diesem Jahr ebenfalls betroffen. Wie schon mehrfach hier im Blog geschrieben: "ich habe Knie"... 😉 Letztlich war es jedoch wieder stimmig, wir konnten damit alle gemeinsam auf die Runde gehen, niemand musste zwischendurch abbrechen und auf ein Fahrzeug umsteigen.     Die Fortsetzung ist jetzt HIER veröffentlicht!