Training März 2015

 

Zusammenfassung März 2015

Monatskilometer: 265,30 km + Freeletics 26,42 km | ges. 291,72 km

KW 10: 73,82 km + Freeletics 4,72 km | ges. 81,54 km
KW 11: 77,04 km + Freeletics 0,58 km | ges. 77,62 km
KW 12: 43,65 km + Freeletics 11,94 km | ges. 55,59 km
KW 13: 37,69 km + Freeletics 9,18 km | ges. 46,87 km

 

Trainingseinheiten:
Laufen 13
Freeletics 20

 

Trainingszeit:
Laufen 22:46:22 Stunden
Freeletics 15:46:16 Stunden

 

Gestartet bin ich in den März mit einer schönen langen Runde: die Umrundung unseres Ruppiner Sees stand auf dem Programm. Etwas über 33 Kilometer in einer guten Zeit und nüchtern vor dem Frühstück – das passte! 🙂 In den folgenden 10 Tagen kamen nochmal vier Läufe oberhalb der Halbmarathondistanz dazu, dann war „Schonzeit“ für Barcelona!  Natürlich gab es ebenfalls diverse kleinere und auch größere Freeletics-Workouts, nur der Tag der Anreise ans Mittelmeer war eine „trainingsfreie“ Ausnahme. Alles okay, ich fühlte mich gut vorbereitet. Und war es auch – wie HIER ausführlich beschrieben. :mrgreen: Eine neue Bestzeit spricht wohl für sich…

 

Höhepunkte beim Morgenlauf in #bcn

Höhepunkte beim Morgenlauf in #bcn

 

Nach unserem tollen Urlaub in Barcelona kehrte viel zu schnell der Alltag ein. Der bestand dann leider aus einer aufkommenden Erkältung. Erst erwischte es Jule, und schließlich auch mich. Etwas Schnupfen der nie richtig durchkam und Husten, der sich nun schon eine Woche lang hält. Fazit: keine Läufe in den letzten Tagen. Mit meinen „Freeletics-Sachen“ bleibe ich wenigstens etwas zu Hause am Ball, aber mir fehlen die Kilometer so langsam…

Der Blick ist aber nach vorn gerichtet! Jetzt über die Ostertage werde ich wieder starten (ich glaube zumindest fest daran)! Und Ende des Monats geht es zum Grunewald-Marathon nach Berlin – ein paar Höhenmeter und Kilometer für den Rennsteiglauf einsammeln. 😉