Marathon-Shopping!

 

Marathon-Shopping, richtig gelesen: kein Shopping-Marathon!

Seit zwei Tagen sind wir nun in Barcelona und heute stand der Besuch der „Expo Sports Outdoor“ auf dem Programm. Dies ist die angeschlossene Messe zum Barcelona-Marathon, auf der dann auch die Startnummer abgeholt werden muss. Gestern wäre auch die Möglichkeit dazu gewesen, aber wir nutzten das tolle Wetter lieber zum Besichtigen dieser schönen Stadt. Für heute war vormittags etwas Regen angekündigt, da verpassten wir also nichts beim Messebesuch.

 

La Sagrada Família

La Sagrada Família

 

Mit Bus bzw. Metro ist man hier super unterwegs, so waren wir schnell am Messegelände angelangt. Trotz der frühen Zeit, gleich nach Öffnung, war schon viel Betrieb. Wir knipsten  noch ein paar Bilder vom morgigen Start- und Zielbereich, bevor wir uns endgültig ins Gedränge stürzten. Es klappte aber alles schnell und unkompliziert, die Startnummer und das Shirt waren schnell in der Tasche verstaut. Und nun befanden wir uns zwischen den diversen Ausstellern. 🙂 Alle großen und bekannten Marken waren selbstverständlich vor Ort, lokale Händler und für uns unbekannte Firmen füllten die restlichen Bereiche.

Und dann war da noch „The Elements“ mit purem Kokosnuss-Wasser. Und „Tamesis“ mit originalem Aloe-Vera-Drink. UND Hoka One One! 🙂 Das war eine tolle Überraschung, denn in der näheren Zukunft wollte ich mir sowieso ein Paar neue Schuhe bestellen. Der Weg zum Dealer „Wat Läuft!“ im Ruhrgebiet ist verdammt weit, heute konnte ich verschiedene Modelle live anprobieren. Geworden ist es letztlich der Nachfolger meines morgigen Wettkampf-Schuhs, der Hoka Bondi 3. Ich denke damit läuft es sich auch in Berlin im August ganz anständig… :mrgreen:

 

"Ergebnis" der Marathon-Messe

„Ergebnis“ der Marathon-Messe

 

 

Leckere gesunde Getränke, neue Schuhe – ich war und bin happy! Und Jule? Für Jule gab es einige schöne Stücke von Desigual, wenn man schon in der Heimat des beliebten Labels ist… 😉 So lohnte sich der Tag für uns beide!

Jetzt wieder im Appartement, gab es ordentlich Energie für den Lauf in Form von Reis und Gemüse. Dazu „Cerveza Mediterránea“ (Estrella) und die Vorfreude auf die Sightrunning-Tour morgen. #hach