Wieder einmal Staffel!

20. Marathon-Staffel Berlin Flughafen Tempelhof

 

Wieder einmal Staffel, aber doch komplett anders als geplant!

Die Vorgeschichte ist schnell erzählt: nach zwei Jahren mit eigener Männer-Staffel (Runningteam Feuerraeder) am Start, kam in diesem Jahr keine Neuauflage zustande. Entweder passte der Termin nicht in die jeweilige Laufplanung, oder das Interesse war leider nicht mehr da. Kein Problem, es soll ja auch allen Spaß machen.

In Jule´s Damen-Staffel war dagegen sehr zeitig wieder alles klar. In den letzten Tagen vor dem Start kamen dann doch einige Ausfälle und enttäuschte Absagen. Aber noch blieb alles gut, es wurde Ersatz gefunden. Nach einer erneuten Absage, wurde aus der Damen-Staffel eine gemischte Staffel und Karsten (vorher in meiner Staffel), war mit von der Partie. Auch Jule hatte ihren Startplatz sausen lassen müssen, aber wir wollten natürlich trotzdem zur Unterstützung nach Tempelhof fahren.

Am Samstag wurden die letzten Absprachen zur Aufstellung und Reihenfolge getroffen, es sah ganz gut aus. Bis dann doch noch am Sonntag eine Krankmeldung kam. Claudia, als Ersatz für Jule eingesprungen, hatte es über Nacht richtig erwischt! Sie wollte die Staffel nun auch nicht platzen lassen und trotz Krankheit starten, das ging ja nun gar nicht! Kurzerhand musste ich also doch noch mitlaufen. Als Alternative, hatten wir dies natürlich schon vorher besprochen, aber es musste nicht unbedingt sein.

 

 

Nun wurde es also doch Ernst für mich. Das Problem war nur, es war schon 10.00 Uhr und um 10.30 Uhr erfolgte der Staffelstart und wir waren noch daheim. Okay, es war klar, dass ich der Schlussläufer sein werde, es war noch etwas Zeit. Wir brachten also unsere Hunde zur „Oma“ und düsten nach Berlin. Ewige Parkplatzsuche, war ja nicht anders zu erwarten gewesen. Aber es klappte alles doch zeitlich passend. Nur die eigentliche Zeit zum Quatschen, Leute treffen und fotografieren fiel nun für mich weg. Nach Begrüßung und kurzer Absprache im Team, begleitete ich Marion auf ihrer zweiten Runde, um mich etwas einzulaufen. Ich kürzte natürlich ab, denn gleich musste ich ja von ihr den „virtuellen Staffelstab“ übernehmen und vorher noch den Chip erhalten.

Ja und dann war ich auch schon auf der Strecke! Anfänglich wurde ich noch recht häufig überholt, aber ab einem Zeitpunkt auf der ehemaligen Start- und Landebahn, fühlte ich mich richtig wohl und die Beine liefen fast allein. Auf diesen Kilometern konnte ich nun wieder überholen und überholen… Das machte richtig Spaß! Klar die Top-Staffeln waren längst geduscht, aber ob die so einen Spaß wie ich hatten? 😉

Die letzten Meter musste ich dann doch noch einmal richtig Gas geben: die Uhr zeigte 3:39:51 und ich wollte noch unter der 3.40:00 einlaufen. Und geschafft! Die Zeit war zwar die Brutto-Zeit, also netto waren wir sicher drunter, aber das ist doch immer was für den Kopf! 🙂

Jule hatte derweil alle Neuigkeiten ausgetauscht. Karsten erzählte von seinem „NY-Marathon“-Abenteuer, er war immer noch sehr enttäuscht, verständlich. Dann war der Tag auf dem Flughafen auch schon wieder vorbei. Wir lösten noch einen alten Gutschein im Löwenbräu Berlin ein und ich füllte meine paar verbrauchten Kalorien mehr als doppelt wieder auf… Aber lecker war´s! 😉

 

5 Replies to “Wieder einmal Staffel!”

  1. hi Ihr zwei, na das ist ja ein schöner bericht, danke dass ihr es so einrichten konntet und nach tempelhof den turbo eingelegt habt!!! heute ist dienstag und nach Tagen schmeckte mir heute auch endlich wieder Kaffee, ist immer ein eindeutiges Zeichen für definitives Unwohlsein, wenn ich auf Kaffee FREIWILLIG verzichte …
    außerdem ne SUPERzeit habt ihr da hingelegt!!! da wäre ich am ende die Turbobremse gewesen, denn mit mir wäre es nix mit unter 3:40 geworden an dem Tag. Im gesunden Zustand hätte ich wieder die 25 min angepeilt. Und selbst das hätte eher nicht für eure Zeit gereicht.
    so, mal sehen wie sich kassel entwickelt!
    bisher ist ja noch alles offen… aber wenn Ihr Kassel macht, auch OK, dann lauf ich hier irgendwo ne schöne große Runde, nur eben ohne Euch ;-(
    tschöööö und liebe grüße
    claudia

    1. Claudi, ich denke mal wir laufen in diesem Jahr schon noch gemeinsam! Ich habe da schon so meine Vorstellungen entwickelt – kommen dann per Mail…
      Also gesund werden und bleiben!

      LG Heiko

  2. Na, das nenne ich Einsatz! Das war ja schon ein richtiger Feuerwehreinsatz in Berlin! Da hast du dir das Schmankerl ehrlich verdient 😉 !

    LG Fred

Kommentare sind geschlossen.